SELBSTVERSORGT.CH
Freude sich selbst zu versorgen

 

Tee aus heimischem Obst

Apfeltee selbstgemacht

Früchteteesorten schmecken nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen. Mit ein wenig Geschick kannst Du Dir allgemein Deine eigenen Teekreationen selber machen. Entweder kaufst Du das notwendige Obst bei Bauern in Deiner Region, oder besitzt selber ausreichend viel Auswahl in Deinem Garten.

Obst einfach selber trocknen

Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Blaubeeren und andere Früchte kannst Du ganz einfach selber trocknen. Du kannst mit einfachen Rezepten zum Beispiel ein Apfeltee selber machen und so Deinen eigenen Tee aus der Region selber mischen und zubereiten. Du kannst Dir für diesen Zweck entweder eine grosse Dörre nach traditioneller Bauweise im Garten bauen, die eventuell mit einem Backhäuschen und einer Räucherkammer verbunden ist. Du kannst aber auch solarbetriebene Dörren für den Aussenbereich bauen, oder einen kleinen Dörrautomaten im Haus verwenden.

Worauf Du achten musst

Wichtig ist, dass das Obst, das Du trocknest, immer ganz trocken ist. Nach dem Trocknen gibst Du Dein Trockenobst am besten in luftdicht verschliessbare Dosen. Dörrobst zieht gerne wieder erneut Feuchtigkeit aus der Raumluft, und könnte dann schimmelig werden. Dein Obst ist erst dann richtig getrocknet, wenn es sich leicht "raschelig" anfühlt. Vor dem Trocknen solltest Du die Obststücke relativ fein zerkleinern. Je feiner das Obst zerschnitten ist, desto grösser ist die Oberfläche und desto kürzer die Trocknungszeit. Bei besonders grossen Obststücken könnte es Dir sonst passieren, dass Du der Meinung bist, eine ausreichende Trocknung erreicht zu haben, dabei ist im Inneren noch Feuchtigkeit vorhanden. Überprüfe daher einen Tag nach Trocknung, ob es noch einmal zu einem erneuten Feuchtigkeitsausgleich im Trockenobst gekommen ist.

Tee und andere Köstlichkeiten

Dein Obst kannst Du nicht nur trocknen, um köstlichen Früchtetee daraus zu brühen, sondern auch als Snack zwischendurch. Trockenobst gibt Kraft und Energie. Daher ernähren sich Karawanen in der Wüste immer von trockenen Datteln und Feigen. Das war schon früher so, und hat sich bis heute nicht geändert. Alternativ kannst Du Müsliriegel aus Deinem Trockenobst backen, oder leckere Kuchen. Die Verwendungsmöglichkeiten sind breit gefächert. Es braucht kein Obst mehr in Deinem Garten verderben, weil Du nicht ausreichend viele Einmachgläser besitzt. Trockne das Obst einfach, und Du wirst sehen, dass es im Winter, wenn es eigentlich kaum frisches Obst gibt, eine wundervolle Bereicherung ist.

Die einfallsreichsten Rezepte

Du kannst nicht nur Obst mit einem Dörrautomaten trocknen, sondern auch Kräuter. Schneide Deine Kräuterstauden kurz vor dem ersten Frost herunter, und decke sie mit Laub und Tannenzweigen, gegen den Frost, ab. Die ganzen Kräuter kannst Du dann dörren, und ebenfalls gut verschlossen aufbewahren. Deine eigenen Trockenkräuter kannst Du nicht nur zu Würzen Deiner Speisen verwenden, sondern auch mit dem Trockenobst zu einer einfallsreichen und geschmackvollen Teemischung mischen. Im Winter kannst Du aus Deinem eigenen Kräuter-/Früchtetee auch einen Punsch kochen, der nicht nur Deiner Familie, sondern auch Freunden und Nachbarn schmecken wird.

Es lohnt sich immer, eigene Vorräte anzulegen. Nicht nur, wenn es einmal zu einer Notlage kommt, sind saisonale Vorräte von grosser Bedeutung. Bei Deinem eigenen Kräuter-/Früchtetee kannst Du nicht nur die geschmackliche Abrundung selber bestimmen, Du weisst auch, welche Qualitäten Du für die Zubereitung verwendet hast.

Bildquelle: josealbafotos / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn