SELBSTVERSORGT.CH
Freude sich selbst zu versorgen

 

Frische Kräuter das ganze Jahr über

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kraeuter Jahreszeit

Frische Kräuter setze ich das ganze Jahr über in der Küche ein. Natürlich fällt die Ernte in den warmen Monaten reicher aus, als in den kalten, dunklen Monaten, aber trotzdem kann es Luxus sein, wenn die Kräuter einfach auf der Fensterbank wachsen.

Ausreichend Platz ist vorhanden

Ich habe auf den Fensterbänken ausreichend Platz für Blumen und Kräuter. Allerdings habe ich im Laufe der Zeit keine dekorativen Blumen mehr angeschafft, sondern nur noch nützliche Pflanzen, wie Moringa und Kräuter. Der dekorative Effekt der essbaren Pflanzen ist mindestens so gross wie von Blumen, für mich machen sie aber mehr Sinn. Wie Du da verfährst kannst Du natürlich selber entscheiden, für mich ist es aber viel praktischer, wenn ich meine Kräuter immer in meiner Nähe habe, dann vergesse ich das Giessen und die Pflege auch nicht. Zudem sind die Pflanzen schneller geerntet, wenn ich Kräuter in der Küche benötige.

Die unterschiedlichen Saisonzeiten

Bei Kräutern unterscheide ich zwischen mehrjährigen frostharten Stauden, wie Salbei, Lavendel, Schnittlauch usw., und eher sensibleren Pflanzen, wie Petersilie, Stevia und Basilikum. Nicht jede Kräuterpflanze gedeiht im eigenen Garten gleich gut. Du musst einfach einmal ausprobieren, welche Pflanzen bei Dir am besten wachsen. Die, die Du im Beet nicht so perfekt kultivieren kannst, pflanzt Du dann einfach in einen Kübel oder Topf und nimmst sie in den Sommermonaten mit auf die Terrasse oder den Balkon. Vor dem Frost ist der Umzug ins Haus einfach. 

Damit Du immer ausreichend viele Kräuterpflanzen zur Verfügung hast, solltest Du Dir immer wieder neue Samen kaufen. So kannst Du günstig immer wieder neue Pflanzen auf Vorrat nachziehen, wenn es den anderen noch gut geht. Bei mir findet sich für eine Kräuterpflanze immer irgendwo ein Platz, daher brauche ich mich da nicht einzuschränken. Solltest Du einmal zu viele junge Pflanzen gezogen haben, kannst Du sie verschenken und Freunden eine Freude machen.

Die Ernte

Schau Dir genau an, wann Du Deine Kräuterpflanzen, je nach Sorte unterschiedlich, zurückschneiden solltest. Beim Salbei liegt die Haupterntezeit vor der Blüte, es sei denn, Du schneidest rechtzeitig die Blüten ab. In der Zeit des üppigen Wachstums solltest Du viele Kräuter ernten. Du kannst sie dann trocknen und für den Winter Kräutertees daraus zusammenstellen. Denke immer daran, dass Du im Winter zwar frische Kräuter zur Verfügung hast, aber nicht in den Mengen, dass Du auch noch wohltuende Tees daraus kochen kannst. Du musst Dir daher von Deinen frischen Kräuter einen getrockneten Vorrat anlegen, für die Zeit, in der der Wuchs saisonbedingt eingeschränkt ist.

Mit der Zeit kommt die Routine

Mache Dir keine Gedanken, wenn Dir hin und wieder eine Kräuterpflanze eingeht oder die Entwicklung nicht so ist, wie Du es Dir gewünscht hast. Das ist ganz normal. Kaufe Dir daher keine grossen Pflanzen in der Gärtnerei, sondern ziehe Deine Kräuterpflanzen aus Samen selber. Das ist nicht nur viel günstiger, Du hast auch gleich einen anderen Bezug zur Pflanze, wenn Du sie selber zum Keimen gebracht hast.

Bildquelle: kaboompics / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SELBSTVERSORGT.CH
Freude sich selbst zu versorgen
FB selbstGoogle selbstTwitter selbstRSS selbstMail selbst