SELBSTVERSORGT.CH
Freude sich selbst zu versorgen

 

Isolierungen sparen Energiekosten

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Energie Kosten Isolation

Um möglichst hohe Energiekosten vermeiden zu können, solltest Du Dich um eine angemessene Isolierung Deiner Wände kümmern. Isolierungen bieten zu jeder Jahreszeit Vorteile. Im Sommer schützen sie vor Hitze, im Winter vor Kälte. Somit ist das Wohnklima immer gleich, was nicht nur gut für den Organismus ist, sondern auch für die Lagerung Ihrer Vorräte.

Welche natürlichen Dämmstoffe stehen zur Auswahl?

Eine Dämmung sollte dauerhaft, atmungsaktiv, ökologisch und nicht zu teuer sein. Dämmstoffe aus der Region haben den Vorteil, dass keine weiten Transportwege zurückgelegt werden müssen. Da Kork in der Regel aus Portugal kommt, ist dieser Naturstoff nicht ganz so gut geeignet, wie z. B. Holzfaserdämmplatten oder Zelluloseflocken aus der Region. Kork hat zudem den Nachteil, dass er nicht ganz geruchsneutral ist. Bevor Du eine Kaufentscheidung fällst und mit der Planung einer Isolierung beginnst, ist es ratsam, dass Du Dich bei den Baustoffhändlern und Handwerkern in Deiner Region genau erkundigst. Du kannst dann auch die unterschiedlichen Baustoffe anfassen, fühlen und riechen. Es ist wichtig, dass Du nicht nur an die energetischen Einsparmöglichkeiten bei der Auswahl der Baustoffe denkst, sondern auch selber ein gutes Gefühl dazu verspürst.

Schimmelbildungen müssen vermieden werden

Für welche Dämmung Du Dich auch immer entscheidest, Du solltest immer darauf achten, dass die Be- und Durchlüftung gegeben ist. Es darf keinesfalls zu Schimmelbildungen kommen, dann hast Du nichts gewonnen. Bei einer fachlich korrekten Auswahl passender Dämmstoffe und richtiger Verlegung, entsteht kaum noch Kondenswasser, das sich an den Wänden niederschlagen kann. Du spürst dann selber, wie sich das Raumklima verbessert und Du nicht nur an den Heizkosten sparst, sondern auch das Wohlbefinden gesteigert wird. Es lohnt sich daher immer, vor allem bei älteren Häusern, die nicht richtig gedämmt sind, eine passende Dämmung nachzurüsten.

Immer wieder neue Techniken

Besonders im Bereich der Hausdämmungen entwickeln sich neue Techniken sehr rasant. Es kommen Innovationen auf den Markt, bei denen traditionelle Dämmverfahren verbessert und modifiziert werden. So können noch günstigere Baustoffe entwickelt werden, die beste Dämmwerte aufzeigen, aber sehr einfach verlegbar sind. Du solltest Dir daher immer die neuesten Entwicklungen im Bereich der Dämmstoffe genau anschauen, wenn Du ein Bauprojekt planst. In vielen Fällen kommen nun wieder Stroh- und Pflanzenteile zum Einsatz, die schon vor hunderten von Jahren für eine perfekte Raumdämmung gesorgt haben. Eines solltest Du nicht vergessen, eine gute Dämmung ist nur dann wirklich effektiv, wenn auch die Türen und Fenster gedämmt sind und dicht schliessen.

Schlag- und Rollläden

Falls Du aus den unterschiedlichen Gründen die vorhandenen Fenster nicht gegen gut gedämmte Fenster austauschen kannst, solltest Du Dir eine wirksame Alternative überlegen. Schlag- und Rollläden schützen nicht nur vor Einbrechern, sondern auch vor Hitze und Kälte. Neueste Systeme lassen sich einfach nachrüsten, auch bei Altbauten. Haustüren, die nicht richtig dicht schliessen und schlecht isoliert sind, können neu eingerichtet, mit Dämmschaum abgedichtet und eventuell hinter einem dicken Vorhang versteckt werden. So kannst Du mit einfachen Hilfsmitteln die Kälte abschirmen, und das Raumklima angenehmer gestalten.

Bildquelle: USA-Reiseblogger / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SELBSTVERSORGT.CH
Freude sich selbst zu versorgen
FB selbstGoogle selbstTwitter selbstRSS selbstMail selbst